Gerber Hans Haus

Antworten
kolobok1
Beiträge: 1
Registriert: Sa 03. Mär 2018, 10:39

Gerber Hans Haus

Beitrag von kolobok1 »

Als ich durch die Liste der Kulturdenkmäler in Markneukirchen schaute, fand ich Gerber Hans Haus Trobitz 14, Markneukirchen, erbaut im Jahre 1700, ID 09234338
Der Artikel besagt, dass das Haus im Besitz des Bogenmachers Knopf (Bogenmacher) war.
Kannst du mir bitte sagen, welcher Knopf bogenmacher war das? Christian Wilhelm, Christian Friedrich Wilhelm, Karl Wilhelm, Heinrich oder Johann Wilhelm Knopf?
Ich verstehe, dass Herr Knopf das Haus 1859 an Herrn Schuster verkaufte.
Wenn Sie andere statistische Informationen wie andere Adressen über Knopf bogenmacher haben, ich würde es sehr schätzen.

Dr. Enrico Weller
Mitglied des Museumsvereins
Beiträge: 475
Registriert: Do 26. Jan 2006, 20:44
Wohnort: Markneukirchen

Re: Gerber Hans Haus

Beitrag von Dr. Enrico Weller »

Guten Tag,

die Eintragung auf der Denkmalsliste ist leicht irreführend, denn die Fam. Schuster, mit der man das Haus über Generation verband, hat es erst 1859 gekauft, aber die Familie Knopf war nur bis 1840 Eigentümer. Zwischenzeitlich gehörte einem Handelsmann namens Gütter.

Hier die Angaben zu den Knopf-Bogenbauern: "Das Gerber-Hans-Haus wurde 1840 von den Brüdern Karl Wilhelm Knopf (1803-1860) und Christian Wilhelm Knopf (1808-1874) verkauft. Ob Christian Wilhelm Knopf sen. (1767-1837) dort gewohnt hat, lässt sich leider nicht ermitteln. Man kann es durch die zeitliche Nähe des Verkaufs zu seinem Tod durchaus anzunehmen."

Leider beginnen die Grundbuchakten nicht früher, so dass sich meine Annahme nicht weiter erhärten lässt. Immerhin bekamen wir im Jahre 2014 in den Räumen des Hauses einen historischen C.-W. Knopf-Bogen überreicht, eine Schenkung der Sparkassenstiftung. Das hatte schon etwas Symbolisches. Vgl. http://www.museum-markneukirchen.de/for ... ber#p10093

Viele Grüße
E. Weller

Antworten