Unbekanntes Mundstück

Moderatoren: Dr. Enrico Weller, Mario Weller

Antworten
Onkel Sax
Beiträge: 3
Registriert: Fr 14. Okt 2016, 0:51

Unbekanntes Mundstück

Beitrag von Onkel Sax »

Hallo Gemeinde,

nach langer Zeit lass ich mal wieder was von mir hören, eher Fragend was hören...

Da dass restaurieren der alten G.H. Hüller Tenor-Kanne noch einiges an Zeit braucht, habe ich mir ein weiteres G.H. Hüller Alt- Saxophon (laut Gravur 1927) zugelegt.
Dieses ist wesentlich besser in "Schuss", wobei aber auch hier der Saxdoc noch ran muss. Aber ich kann damit meine ersten Spielversuche machen :-)

Ich bin ja kein Musikus... also noch nicht. Und ich bin auch noch nicht so wissend was Saxophone angeht.
Daher meine Frage ob jemand diese Mundstück kennt Es steht nichts drauf oder es ist einfach nicht mehr lesbar / sichtbar.
War bei dem Alt-Saxophon dabei.
MP_beiGHH1927_11.jpg
MP_beiGHH1927_11.jpg (47.2 KiB) 388 mal betrachtet

intune
Beiträge: 1487
Registriert: Di 02. Okt 2007, 11:17
Wohnort: 69xxx bei heidelberg

Re: Unbekanntes Mundstück

Beitrag von intune »

anhand dieses fotos dürfte es aussichtslos sein eine bestimmung durchzuführen.
man kann man nur sagen, dass es eine gebräuchliche bauart ist, zeitlich eingegrenzt zwischen ca 1920 und ?? da wird es schon schwieriger.
läßt sich das material bestimmen?

die "ruinöse" beschriftung hilft vielleicht im detail weiter, wenn "eckpunkte" der gravierung bestimmt werden können.

sorry about

Onkel Sax
Beiträge: 3
Registriert: Fr 14. Okt 2016, 0:51

Re: Unbekanntes Mundstück

Beitrag von Onkel Sax »

Danke für die Antwort. Ich habe das Mundstück schon zig Mal mit Lupe und unterschiedlichen Lichtverhältnissen gedreht und gewendet. Da kann ich keine Spuren von einer ehemaligen Beschriftung erkennen. Aus welchem Material das Mundstück ist kann ich nicht sagen, woran könnte ich erkennen woraus das Mundstück ist?

Antworten