Gedenk Medaille MNK

Antworten
intune
Beiträge: 1489
Registriert: Di 02. Okt 2007, 11:17
Wohnort: 69xxx bei heidelberg

Gedenk Medaille MNK

Beitrag von intune »

Hallo Heidrun und Kollegen,


seit einigen Tagen ist in meinem Besitz eine Medaille mit 60 mm Durchmesser in einem Präsentetui.

Legende:
VS
INSTRUMENTEN-MUSEUM.MUSIKINSTRUMENTEN-SAMMLUNG AUS ALLER WELT
Bildliche Darstellung:
das Haus, darunter ein Wappen

RS
MUSIK STADT MARKNEUKIRCHEN
Bildliche Darstellung:
Trompete, Geige, Wandergitarre, Geigenbogen, Notenblätter - im Hintergrund ein Kirchturm, mehrere Tannen (verdeckt)

keine Randeinschrift!


die Frage nun!
für wen oder was wurde "SIE" ausgegeben - wann? oder war es eine Art Souvernir?


Danke, ich freue mich um dieses Relikt :-)

Intune

Heidrun Eichler
Museumsmitarbeiter
Beiträge: 1247
Registriert: Do 22. Dez 2005, 13:58
Wohnort: Markneukirchen

Re: Gedenk Medaille MNK

Beitrag von Heidrun Eichler »

Hallo Intune,

unser Nachbarbetrieb ist die PRÄWEMA (Prägewerke Markneukirchen). Dort wurden nicht nur die SED-Abzeichen, sondern eben auch solche Medaillen hergestellt, die es zu besonderen Anlässen gab. Ich weiß jetzt nicht, ob man sie kaufen konnte oder nur geschenkt bekam. Es gab eine Medaille zum 100. Geburtstag des Museums, die nummeriert, also limitiert, waren, aber unser Chef hat sich dann mal sehr aufgeregt, als er mitbekam, dass es doch mehr als 500 Stück gab.

Viele Grüße
Heidrun

P.S. Die Präwema gibt es nach wie vor, aber mit wesentlich weniger Mitarbeitern.

intune
Beiträge: 1489
Registriert: Di 02. Okt 2007, 11:17
Wohnort: 69xxx bei heidelberg

Re: Gedenk Medaille MNK

Beitrag von intune »

danke Heidrun für diie Auskunft.


die Prägung hat KEINE Nummer,


nebenbei, es ist üblich dass mehr Prägungen erstellt werden als bestellt, da man immer mit einem gewissen Ausschuss rechnen muss (in der PLanung).
Wenn dann alles gut gelaufen ist, gibt es einen Überschuss - der ? :-) eventuell verwendet wird....

diei staatliche Münze VERNICHTET Überproduktionen.

intune ( der auch Numismatiker ist)



btw. Aufträge mit Vernichtungsauftrag oder Auslieferung aller Geprägten, auch der "Verunglückten" kann bei privaten vertraglich vereinbart werden müssen aber bezahlt werden je nachdem, ob sie in "Ordnung " sind oder eben den Materialwert.
EIn weiteres Problem stellt der Prägestempel dar, der in der Regel im Besitz der Prägeanstalt bleibt wenn nichts anderes vereinbart wurde.
Mit diesem Stempel kann man auch nach Jahrzehnten - NACHPRÄGEN! vorausgesetzt er wurde aufgehoben- Frag doch mal nach und lass es mich wissen.

Bilder von der Medaille sende ich Dir mal privat über Mail.

Antworten