Konsularagentur

Fragen zu Tasteninstrumenten, Schlagwerk, Mechanische Spielwerke u..
Händler und Handelsfirmen

Moderatoren: Chantal Horn, Richard Weller, Heidrun Eichler, Udo Kretzschmann, Johannes Meinel, Dr. Enrico Weller, Mario Weller

Antworten
intune
Beiträge: 1520
Registriert: Di 02. Okt 2007, 11:17
Wohnort: 69xxx bei heidelberg

Konsularagentur

Beitrag von intune »

..Von 1903 bis 1914 unterhielten die USA in Markneukirchen eine Konsularagentur. In dieser Zeit belief sich der Export von Instrumenten in die USA auf jährlich ca. 4 Millionen Reichsmark.....

diesen satz erfahren wir "oben auf der startseite.
ist auch bekannt warum das so war - der tiefere sinn.... :troet:


siehe auch
http://de.wikipedia.org/wiki/Konsularagentur

Mario Schmalfuß

Re: Konsularagentur

Beitrag von Mario Schmalfuß »

Ein Konsulat ist eine diplomatische Vertretung die für die Wahrung der Interessen der eigenen Staatsangehörigen sowie der eigen Wirtschaft (Handel) des Entsenderstaates zuständig ist - im Gegensatz zur Botschaft wo es um politische Sachen geht. Eine Konsularagentur dürfte eine Außenstelle sein, wobei es in einem Land mehrere Konsulate eines Entsenderstaates geben kann, aber nur eine Botschaft. Da in Markneukirchen zu dieser Zeit hauptsächlich in die USA exportiert wurde gab es eine solche Außenstelle. Leider ist mir nicht bekannt welchem US-Konsulat diese unterstellt war.

Ps: ups, den WP-Artikel hab ich völlig übersehn, aber letztlich erklärt er das ganze ja sehr schön. Markneukirchen war damals sicher mit Bremen vergleichbar was den Handel anging und warum es in Bremen so etwas gibt dürfte klar sein ;-)

Pss: Ich bin aber geschockt das Du das erst jetzt liest, den "Schon gewußt"-Mod gibts schon seit fast 2 Jahren im Portal und ist nur jetzt aus technischen Gründen (vorübergehen?) in der Forenübersicht. Offensichtlich nutzt gar keiner das Portal :shok: :cray:

intune
Beiträge: 1520
Registriert: Di 02. Okt 2007, 11:17
Wohnort: 69xxx bei heidelberg

Re: Konsularagentur

Beitrag von intune »

...Pss: Ich bin aber geschockt das Du das erst jetzt liest, den "Schon gewußt"-Mod gibts schon seit fast 2 Jahren im Portal und ist nur jetzt aus technischen Gründen (vorübergehen?) in der Forenübersicht. Offensichtlich nutzt gar keiner das Portal ....

yes mario, so wird es anderen auch gehen.

spitzbübisch wie ich nun mal bin, (meine frau liebt es) ist zu dem honorarkonsulat noch anzumerken, dass die ecke markneukirchen anfänglich die USA in großen stückzahlen mit saxophonen belieferte, da die dortige EIGENE produktion noch nicht genügend auf dem vordermann war.

adler lieferte fast 80% eben dorthin!

zu den anderen instrumentenzweigen kann ich nichts sagen , aber die logig gebietet es mir anzunehmen dass das HK nur DESWEGEN in MNK angesiedelt war.

sicherlich ein interessantes forschungsgebiet.

hallo Enrico und Mario............ :smile: das wär doch was.......

unnu is wiekend - alles Gute Euch MNK'lern.

Heidrun Eichler
Museumsmitarbeiter
Beiträge: 1242
Registriert: Do 22. Dez 2005, 13:58
Wohnort: Markneukirchen

Re: Konsularagentur

Beitrag von Heidrun Eichler »

Hallo Mario, hallo Ralph,

ich gehe nie über das Portal ins Forum, es ist meine Favoritenseite und so habe ich die Mitteilungen auch noch nie gelesen, die ich mir jetzt mal durchlesen muss, denn laut Enrico Weller, der das Thema schon intensiv beackert hat, gab es von 1896 bis 1916 (bis zum Eintritt der USA in den Ersten Weltkrieg) in Markneukirchen eine Außenstelle der Plauener Konsularagentur. Markneukirchen war damals Stapelplatz für Musikinstrumente, d.h. (wenn ich es richtig verstanden habe), dass für alle Instrumente, die in die USA gingen, die Papiere hier ausgestellt wurden. Wenn also Hohner aus Trossingen Mundharmonikas nach Amerika exportierte, dann wurden in Markneukirchen die Ausfuhrpapiere erstellt.
Das war die Blütezeit unserer Stadt, von der wir heute noch - zumindest was die Bausubstanz betrifft - profitieren.

Viele Grüße
Heidrun

intune
Beiträge: 1520
Registriert: Di 02. Okt 2007, 11:17
Wohnort: 69xxx bei heidelberg

Re: Konsularagentur

Beitrag von intune »

nach wie vor denke ich , eine interessante recherche - für uns und für eironeukichen :rofl:

Mario Schmalfuß

Re: Konsularagentur

Beitrag von Mario Schmalfuß »

Heidrun Eichler hat geschrieben:Hallo Mario, hallo Ralph,

ich gehe nie über das Portal ins Forum, es ist meine Favoritenseite und so habe ich die Mitteilungen auch noch nie gelesen,
:shok: :megashok: Das Portal war ein Megaeingriff in den php-Code des Forums, da hatte ich mehrere Nächte zugebracht :tomato: :cray:

Heidrun Eichler
Museumsmitarbeiter
Beiträge: 1242
Registriert: Do 22. Dez 2005, 13:58
Wohnort: Markneukirchen

Re: Konsularagentur

Beitrag von Heidrun Eichler »

Da werde ich jetzt immer über das Portal ins Forum gehen :blush:

Es sind aber ein paar Korrekturen nötig bei: Schon gewusst. Kann ich die vornehmen?

Aber nur, wenn Du nicht auf Deinen Schlaf verzichten musst. :sorry:

VG
Heidrun

intune
Beiträge: 1520
Registriert: Di 02. Okt 2007, 11:17
Wohnort: 69xxx bei heidelberg

Re: Konsularagentur

Beitrag von intune »

ne oder ??

Heidrun,

wie kann man nur um die uhrzeit oder war es die urzeit schon beiträge schreiben??


.. da träume ich noch von den dingen die ich gerne ergattern will.....jäger und sammler! :wink2:

Mario Schmalfuß

Re: Konsularagentur

Beitrag von Mario Schmalfuß »

Heidrun Eichler hat geschrieben:Da werde ich jetzt immer über das Portal ins Forum gehen :blush:

Es sind aber ein paar Korrekturen nötig bei: Schon gewusst. Kann ich die vornehmen?

Aber nur, wenn Du nicht auf Deinen Schlaf verzichten musst. :sorry:

VG
Heidrun
Selbstverständlich dazu ist der Mod ja da, es darf auch neues geschrieben werden je mehr desto besser. Im Adminbereich unter Mods, der Rest ist eigentlich selbsterklärend :smile:

Antworten