Akkordeon von Oma

Fragen zu Tasteninstrumenten, Schlagwerk, Mechanische Spielwerke u..
Händler und Handelsfirmen

Moderatoren: Chantal Horn, Richard Weller, Heidrun Eichler, Udo Kretzschmann, Johannes Meinel, Dr. Enrico Weller, Mario Weller

Antworten
tanzkleid
Beiträge: 1
Registriert: Mi 16. Nov 2011, 16:09

Akkordeon von Oma

Beitrag von tanzkleid »

Sehr geehrte Damen und Herren.
Ich habe beim Aufräumen des Dachbodens ein altes Akkordeon gefunden. Da ich ein Fan von alten Sachen bin, würde ich gerne mehr über das Instrument erfahren. Auf der einer Seite in roter Inschrift in altdeutscher Schrift Meinel und Herold. Die zweite Inschrift Klingenthal i. Sa
Auf der Befestigung des Ledergurtes ist noch lesbar, wenn ich es richtig deute, Moment Reg.
Alles andere andere ist zerkratzt und unleserlich, selbst Klingenthal i. Sa ist nicht mehr vollständig.. Mich würde das Baujahr und der Hersteller interessieren. Das Akkordeon hat 60 Bässe und zwazig Tastaturen plus 14 Halbtöne. Es müßte mit Schildplatt verarbeitet sein, es ist kein Plastic, dass sehe ich sogar als Laie. Vielleicht können Sie mich schlau machen. Falls mir jemand helfen kann, schicke ich ihnen gerne einige Bilder zu.
Liebe Grüße aus Wuppertal Tanzkleid

Antworten