Hutschelli Akkordeon

Fragen zu Tasteninstrumenten, Schlagwerk, Mechanische Spielwerke u..
Händler und Handelsfirmen

Moderatoren: Chantal Horn, Richard Weller, Heidrun Eichler, Udo Kretzschmann, Johannes Meinel, Dr. Enrico Weller, Mario Weller

Antworten
lramona
Beiträge: 1
Registriert: Mi 06. Jan 2010, 11:37

Hutschelli Akkordeon

Beitrag von lramona »

Ich habe von meinem Vater ein Hutschelli Akkordeon geerbt. Er hat es wiederum von seinem Großvater ca. 1950 geschenkt bekommen. Das Akkordeon hat 120 Bässe welche aus Elfenbein sein sollen.
Wer kann mir etwas zur Geschichte und den etwaigen Wert des Akkordeons sagen !?
Danke Ramona

Udo Kretzschmann
Geigenbaumeister
Beiträge: 515
Registriert: Do 02. Feb 2006, 11:16
Wohnort: Markneukirchen
Kontaktdaten:

Re: Hutschelli Akkordeon

Beitrag von Udo Kretzschmann »

Hallo Ramona,

im Museum existiert ein Prospekt "Hutschelli - Handharmonika und Akkordeon" von Paul Hutschenreuther. Ich könnte mir vorstellen, daß dies ein Nachfahre der Firma "Gebr. Hutschenreuther" aus Zwota ist.

Vielleicht findet sich ein netter Museumsmitarbeiter, der einmal den Prospekt heraussucht.

Oder am besten selber mal ins Museum kommen!!

Über den Wert der Instrumente wird in diesem Forum üblicherweise nicht gesprochen.

Mit freundlichen Grüßen

Udo

Johannes Meinel
Museumsmitarbeiter
Beiträge: 170
Registriert: Do 22. Dez 2005, 14:06
Wohnort: Erlbach

Re: Hutschelli Akkordeon

Beitrag von Johannes Meinel »

Hallo Ramona,

die Firma von Paul Hutschenreuter wurde 1927 unter "Fa. Paul Hutschenreuter" in Zwota gegründet. Paul H. lernte bei Max Hutschenreuter (Vater?) in Zwota. Ab 1938 lautete der Firmenname "Hutschenreuter&Müller". Signiert wurden die Instrumente mit "Hutschelli".
Bis 1958 war die Firma ein eigenständiges Unternehmen und trat im gleichem Jahr der PGH "Corona" (Zwota) bei; ab 1960 PGH "Klingende Täler". Sein Schwiegersohn Kurt Müller war über viele Jahre Geschäftsführer der Firma. Im März 1991 wurde der Meisterbereich "Hutschenreuter&Müller" aufgelöst. Der Firmensitz befand sich in Zwota, Markneukirchner Straße 73. - Soweit zur Firma.
Wie bereits Udo geschrieben hat, werden in diesem Forum keine Wertangaben gemacht. Ein gutes Musikgeschäft, oder ein Handzuginstrumentenmacher (wie es heute so schön ausgedrückt wird) kann allerdings den derzeitigen Marktwert sicher bestimmen. Auch ob die Bässe aus Elfenbein sind werden Sie dort erfahren.

Viele Grüße aus Markneukirchen

Hannes

Antworten