www.museum-markneukirchen.de

Forum des Musikinstrumentenmuseums Markneukirchen
Aktuelle Zeit: Mi 13. Dez 2017, 20:01

Alle Zeiten sind MEZ




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Colibri Handharmonica 1938
BeitragVerfasst: Di 02. Dez 2008, 13:09 
Offline

Registriert: Di 02. Dez 2008, 13:00
Beiträge: 4
Ich hoffe sehr daß Sie mir evtl. ein paar Fragen zu meiner kürzlich erworbenen kleinen Handharmonica beantworten können oder zumindest ein paar Tips haben, wo ich weiter suchen kann.

BESCHREIBUNG:
Das Instrument ist von der Marke Colibri und mit einem Schild von "Wilhelm Kruse, Das Haus für Volks- und Hausmusik" versehen, Markneukirchen und Klingenthal i.Sa.. Weitere angebrachte Schilder: C/F und Stahlstimmen.
Das Holz ist dunkelrot, weiße Knöpfe, Melodieseite mit Metall hinterlegt (Chrom???), der Balg mit goldenem Rand, innen grün gemustert. Der Kasten schwarz, innen blau gemustert.

Beiliegend befand sich einiges altes Papier, vor allem ein Garantieschein, eine Postkarte wegen verspäteter Sendung und eine Rechnung von 37,50 RM für ein Akkordeon Nr. 2020 in C/F mit Handkoffer und Ledertragriemen, alle drei von obigem Musikhaus mit Datum
12.12.38 (bzw.13.12.38). Die Rechnungsnr. ist 243019. Die Sendungsnr. ist 242019 (dritte Zahl etwas undeutl., also ganz evtl. 243019)
Der Empfänger der Postkarte, dem versichert wurde das Instrument rechtzeitig zum Fest zu erhalten, war Richard Schmidt, Gastwirt(Poststelle), Seilhofen üb. Herborn (Dillkrs) Ffm

FRAGEN:
Im Prinzip interessiert mich ALLES was mit der Geschichte des Instrumentes, dem Hersteller, dem Verkäufer, dem Käufer aber auch mit der Pflege zusammenhängt.

Von wann bis wann bestand Hersteller und Verkäufer und was wurden dort noch andere Instrumente hergestellt/verkauft?
Gibt es noch Archive, in denen evtl. über obige Nummern noch direkte Info/Papier zu diesem Instrument zu finden ist? Existiert vielleicht sogar noch ein Nachfolgebetrieb?
Wieviel waren 37,50 RM in der Zeit wert? Wieviele dieser Sorte wurden gebaut, wieviele existieren vermutlich heute noch und was sind diese ungefähr wert?

Die Nr. 2020 konnte ich leider nirgends am Instrument finden, was ich natürlich sehr schön fände um absolut sicher zu sein daß die Papiere auch zu dieser Handharmonica gehören. Kann die Nr. evtl. auch im Inneren angebracht sein?

Womit kann ich das alte, noch fast schadenfreie Holz fachgerecht pflegen/imprägnieren?
Womit kann ich die Metallteile (Randverstärkungen, Häckchen, Tastaturumgebung)
pflegen/imprägnieren? Einige davon sind leider etwas stumpf oder gar rostig, was kann man da tun? Das Leder hab ich schon mit "Reinem Lederfett" imprägniert, das kann doch auf keinen Fall schaden?

Ich habe das Instrument zum spielen gekauft. Es ist voll funktionsfähig, aber ein Ton pfeift leicht mit und ein paar Töne klirren ein bischen. Laut der beiliegenden alten Anleitung ist dies leicht zu beheben, aber ich trau mich doch nicht es allein aufzumachen und möchte es gern zu einem Betrieb bringen, der es fachmänisch repariert, evtl. auch etwas restauriert und mich dabei möglichst zugucken lässt. Können Sie mir da jemand empfehlen?
Da ich als Binnenschifferin nicht immer zuverlässige Postwege hab und eigentlich gern zugucken würde, wär mir jemand in der Rheinregion am liebsten, möglichst bei Köln, kann aber auch an Mosel, Main oder Neckar sein. Vielleicht hat jemand aus Ihrer Region da irgendwo eine Filliale?

Und wo kann ich Noten für die C/F Harmonica beziehen?
Berufsbedingt vor allem gern Seemanslieder/Shantys und anderes zum mitsingen, Irisches, gibt es auch Mousette für diese Tastatur?

Falls es für Ihr Museum interessant sein könnte, sende ich natürlich gerne Fotos vom Intrument und Farbkopien der Papiere.

Herzlichen Dank vorab für Ihre Mühe!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Colibri Handharmonica 1938
BeitragVerfasst: Di 02. Dez 2008, 16:26 
Offline
Museumsmitarbeiter

Registriert: Mi 03. Sep 2008, 12:47
Beiträge: 96
Hallo,

zuerst einiges zur Firma Kruse:

Die Firma wurde 1903 in Markneukirchen gegründet und war ein Versandgeschäft. Man handelte mit Musikinstrumenten. Im Weltadresbuch von Paul de Witt aus dem Jahr 1926 ist als Gründungsdatum bereits das Jahr 1893 angegeben. Welche Angabe stimmt kann man heute nicht mehr mit 100%er Sicherheit sagen, Wahrscheinlicher ist allerdings das Jahr 1903.

Colibri war eine Pianoakkordeonreihe der Firma. Allerdings hatten Colibri-Akkordeons die Nummern 1831 (Standardausführung), 1838(Kolibri-Spezial), 1840(Luxusausführung), 1846(Sportausführung) und 2012(Miniaturakkordeon).
Mit der Nummer 2020 wird in einem Firmenkatalog von 1937 ein Klub-Akkordeon "Brillant" bezeichnet.

Ihr Instrument ist wahrscheinlich ein Colibri-Luxus in der Ausführung "Granat". Dieses wird im Katalog von 1937 als Instrument mit "Neuartigem, besonders schönem schwarzroten Perloidüberzug" bezeichnet.
Das Instrument ist laut Katalog 44 mal 18 cm groß und hatte je nach Ausführung 80 oder 120 Bässe. Die Kosten beliefen sich auf 205 bzw. 225 Reichsmark.

Die betreffenden Kataloge der Firma Kruse befinden sich in unserer Museumsbibliothek.

Fotos oder Kopien von alten Dokumenten sind für uns stets von Interesse. Sie können diese gerne an mich als e-mail senden an: fs@museum-markneukirchen.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Colibri Handharmonica 1938
BeitragVerfasst: Di 02. Dez 2008, 17:34 
Offline

Registriert: Di 02. Dez 2008, 13:00
Beiträge: 4
Tausend Dank für die schnelle Antwort!!
Leider ist es nicht so ein hochwertiges Instrument wie das von Ihnen beschriebene "Granat", es hat auch keinen Perloidüberzug sondern einfach eine dunkelrote Lackierung, die Holzmaserung ist dadurch sichtbar. Es ist auch kein Pianoakkordeon sondern eine Handharmonika mit Knöpfen, zwei Melodiereihen + ein paar Halbtöne und 8 Knöpfe auf der Bassseite. Also beginne ich zu befürchten, daß die Papiere doch nicht zum Instrument gehören? Wenn die 2020 was anderes ist - aber der Preis von 30 RM (+5,50 Koffer, +2 für Tragriemen) würde im Vergleich zu dem 200+ der Luxusdinger dann ja wieder passen...

Leider ist es für mich nicht so einfach, eben bei Ihrem Museum vorbeizukommen um die Kataloge anzuschauen, da ich Binnenschifferin bin und immer an Bord. Ich hoffe, daß wir auch via online weiter kommen.

Am besten gehe ich darum jetzt mal scannen und fotografieren, dann sende ich Ihnen alles was dabei war per mail, das kann aber ein bischen dauern...


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Colibri Handharmonica 1938
BeitragVerfasst: Do 06. Sep 2012, 9:07 
Offline

Registriert: Mi 25. Aug 2010, 9:49
Beiträge: 52
Wohnort: Trostberg Obb
sind zwar schon 4 jahre, habe einen Kruse-Katalog zur Hand, wo das Instrument Klub-Akkordeon "Brillant" aus der Colibri-Reihe mit der Nummer 2020 näher beschrieben ist. Der Preis RM 30.-, mit Hochelegantem Perloidgehäuse 36,50. Kommt der Sache also preislich sehr nahe. Bei noch vorhandenem Interesse einfach nachfragen. LG


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Colibri Handharmonica 1938
BeitragVerfasst: Fr 07. Sep 2012, 20:33 
Offline

Registriert: Di 02. Dez 2008, 13:00
Beiträge: 4
Und da sagt man immer das Internet sei kurzlebig :lol:
Ja, die Beschreibung würde ich sehr gern mit dem Original vergleichen um vielleicht doch noch rauszufinden was es nun ist... Könnten Sie mir denn irgendwie eine Kopie (Email, Post?) zukommen lassen?


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind MEZ


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de