Dynacord Cora

Moderatoren: Chantal Horn, Richard Weller, Heidrun Eichler, Johannes Meinel, STELOL

Antworten
lordbizarre
Beiträge: 60
Registriert: Fr 08. Jun 2007, 16:08
Wohnort: Wange,Belgium,€pe
Kontaktdaten:

Dynacord Cora

Beitrag von lordbizarre »

weiss nicht ob es hier der richtige stelle ist,aber es geht auch um Deutsche gitarren , also :
kent jemanden sich aus über der Dynacord Cora ?
Ich solte gern eine artikel schreiben über der zwei Cora's ( gold/rot und schwartz/chroom)die ich habe , genau weil nicht zuviel bekant ist daruber.
Niemanden scheint zu wissen wie diese Cora's herstelte(er wurde gesagt das er eine Italienische firme war) aber ich habe ausgefunden das meine Hopf "Telstar special " gans genau die selbste necke und stimm-mechaniken,ebenso derselbste pu's,brucke und tremolo hatten.
Aber wo kam dan mit diese idee fur eine metalrohrrahmen ? War es also auch Hopf oder ...?...Auch in Italy eine metalrohrramen gitarre exsistierte : der VAAM ...aber mehr weis ich auch nicht.
Es scheint nichts mehr bekant zu sein bei Dynacord und ich wurde gern daruber etwas mehr wissen !
danke !
ivan alias lordbizarre
p.s.:auf den original brochure steht der Cora noch mit eine sehr eckig leib an oberen seite,weil meine swei Cora's oben sehr abgerundet sind...sind er auch vielleicht verschiedene modellen unter der Cora's ?
ivan alias lordbizarre
"lordbizarre's electric guitar and amp museum Wange belgiën €pa "
0032495260531

STELOL
Experte
Beiträge: 541
Registriert: Mi 20. Jun 2007, 11:00
Wohnort: Lohmar Hausen
Kontaktdaten:

Re: Dynacord Cora

Beitrag von STELOL »

Hallo Ivan,

erst einmal Grataulation zu Deinen 2 Coras! Ich habe noch keine, suche aber schon länger nach einer gut erhaltenen und vor allem bezahlbaren Cora für meine Sammlung!

Zu Dynaccord!

1945 hat Herr Werner Pinternagel in Pilsting eine Reperaturwerkstatt für Radiogeräte gegründet.In Handarbeit und mit einfachsten Mitteln baute er 1945 seinen ersten Röhren Verstärker.
1946 gegründete er in Straubing die Firma Dynacord machte. Beim Aufbau des Betriebes halfen dem Besitzer zunächst nur Seine Frau, zwei Töchter und der Sohn.
1947 begann Dynacord offiziell mit dem Bau der ersten Verstärker und dann spezialisierte sich Werner Pinternagel auf Bühnentechnik wie Gitarrenverstärker oder Hallgeräte.
1948/49 wurden die ersten Misch- und Kofferverstärker unter dem Firmennamen " Dynacord Ing. W. Pinternagel" als Marke Dynacord auf den Markt gebracht. Kofferverstärker wie Dynacord KV 6 & Dynacord KV 10 waren in den 50ern der Renner und 1960 kam der Nachfolger Dynacord KV 12 auf den Markt. Vom Modell DA 15, das ebenfalls weit über zehn Jahre lang ohne Unterbrechung in der Produktion läuft, wurden über 70.000 Stück verkauft.
Am 14.12.1970 verkaufte Ing. Werner Pinternagel sein Unternehmen an neun Gesellschafter. Bis 1990 war Dynacord im Besitz mehrerer deutscher Familien. Dann wurde Dynacord an amerikanische Investoren verkauft.

Dynaccord hatte in den 60er Jahren dann auch Gitarren in Ihr Bühnenprogramm aufgenommen aber diese wurden wohl nicht selbst hergestellt sondern Dynacord hat sie in Italien bauen lassen. Das mit den Gitarren lag ja auch nahe! Die Dynacord Gitarren waren die CORA /die Starmaßter Gitarre / Superbaß (Bassausführung der Starmaster) /die DC/3 Vibrato Gitarre mit Doppelcutaway und der Thin-Body-Baß mit einem Cutaway.

Bei der Cora sind allerdings die elektronischen Bauteile und Harware Steg, Mechaniken von Schaller.

Ich weiß leider nicht wer der Hersteller der CORA war aber mein erster Tip zur Recherche wär
EKO und die kannst Du heute noch anmailen http://www.ekomusicgroup.com/eko/pages/home.php.

Eko ist und war der größte Gitarrenhersteller italiens und einer kann sich bestimmt noch an solch einen ausgefallenen Auftrag aus Deutschlad wie die CORA erinnern! Tip!!Such Dir jemanden der italienisch spricht und schon sind alle Türen geöffnet!!!

HOPF

Also das mit Hopf würde ich stark bezweifeln. Hopf hat zwar in den 60ern auch viele interessante und ausgefallene Gitarren gebaut aber auch viel bauen lassen. Hopf kommt ja eigentlich vom klassischen spanischen Gitarrenbau her und Du kannst heute noch Herrn Dieter Hopf anschreiben oder anrufen http://www.hopfgitarren.de/.

Besonders die Top Modelle wie die 319 und 320 wurden von dem Gitarrenbauer Gustav Glassl gebaut. Der verkaufte seine Eigenen Modell unter dem Namen Glassl und baute auch die Hoyer Spezial für Arnold Hoyer. Es gibt eine Hopf "Trickgitarre" und bei der wird auch vermutet das sie aus italien kommt und höchswarscheinlich bei EKO gebaut wurde. Die GALAXI könnte sogar bei HARMONY in Amerika gebaut worden sein aber das ist alles nicht bestätigt. Hopf hatte auch verbindungen zu Amerika da Bill Haley ein Hopf 319SL Rythm spielte und für diese Gitarren DeArmond PU´s aus Amerika bekam!

Ich glaube das die Dynacord Gitarren eher aus Italien kommen und wenn ich recherchieren würde, dann würde ich mit EKO beginnen!

Nette Grüße nach Belgien,

Stelol
STELOL
STEfan LOb aus Lohmar
Ein Versuch die alten vogtländischen
Bezeichnungen wieder aufleben zu lassen!!!!!!

Im Netz unter http://www.schlaggitarren.de

lordbizarre
Beiträge: 60
Registriert: Fr 08. Jun 2007, 16:08
Wohnort: Wange,Belgium,€pe
Kontaktdaten:

Re: Dynacord Cora

Beitrag von lordbizarre »

hallo !
habe von Herr Hopf eine antwort bekommen !
"Sie haben recht, die Dynacord Cora E-Gitarren sind bei uns entwickelt und auch gebaut worden.
Leider war der Erfolg nicht besonders groß.
"
Also sind diese Cora bei Hopf entwickelt und gebaut worden !!!
Die andere Dynacord sind mit sehr högsten sicherheid bei Welson,Italia,gebaut .Meine DC3/V ist gans derselbste wie die Welson DC3/V !
gruss
ivan alias lordbizarre
"lordbizarre's electric guitar and amp museum Wange belgiën €pa "
0032495260531

STELOL
Experte
Beiträge: 541
Registriert: Mi 20. Jun 2007, 11:00
Wohnort: Lohmar Hausen
Kontaktdaten:

Re: Dynacord Cora

Beitrag von STELOL »

Hallo Ivan,

das ist ja super, das Dieter Hopf Info´s darüber hat. Ich hätte es nicht gedacht aber damit ist wieder vieles was bis jetzt über Dynacord und die CORA geschrieben wurde wiederlegt! :clapping: :clapping: :clapping: :clapping: :clapping: :clapping: :clapping: :clapping: :clapping:

Stell doch mal Bilder deiner CORAS hier rein damit die anderen auch sehen können über was für eine Verrückte Gitarre wir hier schreiben! :tease:

Nette Grüße und ich hoffe ich schaffe es bald mal Dich und Deine Ausstellung zu besuchen!

STELOL
STELOL
STEfan LOb aus Lohmar
Ein Versuch die alten vogtländischen
Bezeichnungen wieder aufleben zu lassen!!!!!!

Im Netz unter http://www.schlaggitarren.de

lordbizarre
Beiträge: 60
Registriert: Fr 08. Jun 2007, 16:08
Wohnort: Wange,Belgium,€pe
Kontaktdaten:

Re: Dynacord Cora

Beitrag von lordbizarre »

Also : hier sind sie . Der Chrom kam von der gitarist von Adamo(in der 60's) und die vergoltene von eine Serbian gitarist .Der vergoltene war schon gebraucht bei eine clip von Richbitch(mit Zoran Vranjes als gitarist) , wann der Serbia basketball-team fur der Welt-meisterschaft gegehen is einige jahren zuruck !Er hat diese gitarre bekommen als erbstuck von eine Serbian gitarist wer er neu gekauft hat in der 60's und bis zu 2003(bei seine todt)immer on stage gebraucht hat .
Bild
ivan alias lordbizarre
"lordbizarre's electric guitar and amp museum Wange belgiën €pa "
0032495260531

guitargreen
Beiträge: 22
Registriert: Mi 02. Apr 2008, 17:17

Re: Dynacord Cora

Beitrag von guitargreen »

...endlich Klarheit, super :yahoo:

Hopf passt auch wirklich zum handling der Cora, und der Hals ist eindeutig nach "everstraight"-Prinzip gebaut, wie eben bei Hopf in dieser Zeit üblich, auch wenn der kleine Aufkleber, der sich sonst an der Rückseite der Kopfplatte befindet, bei der Cora fehlt (bei meiner zumindest). Meine Hopf-Fanschaft ist bestärkt, und ich hab's schon immer geahnt :rolleyes:

ich würde ja gerne mal alle Besitzer von Coras in einer Liste zusammenfassen (habe ich schon mit einigem bescheidenen Erfolg bei Gittler Gitarren gemacht)

Wenn sich hier mal Cora-Eigner finden sollten, bitte in die Liste eintragen, damit wir mal rausfinden, wie viele es eigentlich davon so geben mag:

Cora Liste

würde mich freuen !!

achso: meine kleine Schönheit:
Bild
zu finden unter Dynacord Cora
•••>guitars greenbuddha (schräge Gitarrensammlung ...)

STELOL
Experte
Beiträge: 541
Registriert: Mi 20. Jun 2007, 11:00
Wohnort: Lohmar Hausen
Kontaktdaten:

Re: Dynacord Cora

Beitrag von STELOL »

Hey Frank,

wir hatten ja schon netten privaten Gitarren Mail Kontakt! Ich finde es super das Du auch den Weg in dieses interessante Forum gefunden hast!

:v: :v: :v: HERZLICH WILLKOMMEN :v: :v: :v:

Das mit der Cora Liste ist eine super Idee!

Das gibt es für Höfner auch schon bei Steve Russel:
Registration page for Hofner Committee, Golden Hofner and Hofner Deluxe Models
http://www.vintagehofner.co.uk/commreg.html
Registration Page for the Hofner President Model
http://www.vintagehofner.co.uk/presreg.html
Hofner 500/1 Violin Bass Guitar
http://www.vintagehofner.co.uk/5001reg.html

Das ist eine super Sache und sollte man für mehr Gitarren Machen! Vielleich setze ich sowas mal auf meiner Seite um, mir fallen da schon ein paar Sachen wie Bianka, Spezial und andere ein! Bei den vogtländischen Gitarren wär sicherlich Seifert, Wolfrum, Osbama, Todt und Musima Records ein interessantes Thema um mal eine Liste der vorhandenen Instrumente anzufertigen!


Gute Idee! Muß ich mal drüber Nachdenken!

Gruß,

STELOL
STELOL
STEfan LOb aus Lohmar
Ein Versuch die alten vogtländischen
Bezeichnungen wieder aufleben zu lassen!!!!!!

Im Netz unter http://www.schlaggitarren.de

guitargreen
Beiträge: 22
Registriert: Mi 02. Apr 2008, 17:17

Re: Dynacord Cora

Beitrag von guitargreen »

Hi, Stelol,
vielen Dank für den herzlichen Willkommensgruß !

ja, solche Listen machen mir Spaß, gerade bei Instrumenten, bei denen die Anzahl der gebauten Modelle vermutlich gering oder eher sagenumwoben, oder doch zumindest nach heutigen Maßstäben klein ist.
Es muss ja nicht gleich ein Harmony Central draus werden ...

ich glaube, als nächstens ist noch mal die dran mit einer Listung:
Bilddie 9-saitige Framus Melody Strato

BTW: erstaunlich, wie wenig im Internet aktive Sammler es so in Europa zu geben scheint, bestimmte Namen (oder Personen hinter nicks) trifft man offenbar überall wieder ....
•••>guitars greenbuddha (schräge Gitarrensammlung ...)

STELOL
Experte
Beiträge: 541
Registriert: Mi 20. Jun 2007, 11:00
Wohnort: Lohmar Hausen
Kontaktdaten:

Re: Dynacord Cora

Beitrag von STELOL »

Kleiner Tipp:
Wende dich mit der 9 saitigen mal an Dr. Christian Hoyer von Framus! Den Kontakt findest Du auf der Framus Vintage Seite.

Norbert Schnepel vom Musikkeller weis sicher auch was darüber zu berichten.

Es gibt mehr Sammler als man Denkt aber ich befürchte das 70% dieser Sammler annonym im Hintergrund bleiben und sich an solchen Foren leider nicht beteiligen. Meine Seite soll ja auch die Möglichkeit bieten das solche Sammler wenigstens Ihre schönen Instrumente annonym zeigen können.

Nette Grüße,

STELOL
STELOL
STEfan LOb aus Lohmar
Ein Versuch die alten vogtländischen
Bezeichnungen wieder aufleben zu lassen!!!!!!

Im Netz unter http://www.schlaggitarren.de

lordbizarre
Beiträge: 60
Registriert: Fr 08. Jun 2007, 16:08
Wohnort: Wange,Belgium,€pe
Kontaktdaten:

Re: Dynacord Cora

Beitrag von lordbizarre »

Hey leute...wir sind mit dem Cora beshaftigd...nicht mit dem Framus...oder was ....
who sind diese Cora ...?????.>...ich weiss eine "goldene" Cora in Belgien....who sind die andere ???
ivan alias lordbizarre
"lordbizarre's electric guitar and amp museum Wange belgiën €pa "
0032495260531

guitargreen
Beiträge: 22
Registriert: Mi 02. Apr 2008, 17:17

Re: Dynacord Cora

Beitrag von guitargreen »

...eine ist in den USA beim VintAxe-Betreiber, eine In Deutschland in Hannover
•••>guitars greenbuddha (schräge Gitarrensammlung ...)

STELOL
Experte
Beiträge: 541
Registriert: Mi 20. Jun 2007, 11:00
Wohnort: Lohmar Hausen
Kontaktdaten:

Re: Dynacord Cora

Beitrag von STELOL »

Hallo Freunde,

mein Artikel über Dynacord & Echolette ist jetzt fertig und online!

http://www.schlaggitarren.de/home.php?t ... er&kenn=43

Es gibt neue Infos. Ich konnte jemanden ausfindig machen der beim Bau der CORA und der anderen Gitarren dabei war. Es gab eine Zusammenarbeit mit HOPF aber die hatten nichts mit der CORA zu tun! Die Cora wurde bei Dynacord entwickelt und auch gebaut. Mehr in meinem Artikel.

Nette Grüße,

STELOL :v:
STELOL
STEfan LOb aus Lohmar
Ein Versuch die alten vogtländischen
Bezeichnungen wieder aufleben zu lassen!!!!!!

Im Netz unter http://www.schlaggitarren.de

vegana
Beiträge: 1
Registriert: So 25. Nov 2012, 17:19

Re: Dynacord Cora

Beitrag von vegana »

Dynacord Cora (schwarz, chrom) aufgetaucht!

Wir (Jugendhaus Wittlich) haben bei eine Dynacord Cora geschenkt bekommen - als Spende für unsere Anfängergitarrenkurse!
Die Gitarre ist in einem guten unverbastelten Zustand und laßt sich einwandfrei spielen - alles funktioniert.
Jetzt wollen wir die Gitarre mit Zustimmung der vorherigen Besitzerin zu einem angemessenen Betrag verkaufen (...und von dem Erlös Equipment für unsere Musikkurse kaufen...).
Wie wird so ein Schätzchen gehandelt - und wo bietet man so was sinnvollerweise an?

Vielen Dank und liebe Grüße
aus demHaus der Jugend, Wittlich
http://www.hdj-wittlich.de

Antworten