Friedrich Pfaff, Konzertgitarre

Moderatoren: Chantal Horn, Richard Weller, Heidrun Eichler, Johannes Meinel, STELOL

Antworten
kghh
Beiträge: 6
Registriert: Mi 13. Feb 2019, 17:19

Friedrich Pfaff, Konzertgitarre

Beitrag von kghh »

Guten Tag,

ich habe vor Jahren auf dem Flohmarkt eine alte Konzertgitarre von Friedrich Pfaff kaufen können, offenbar früher mal ein einfaches Musikschulinstrument (Bilder siehe Anhang), aber auf jeden Fall gut bespielbar und durchsetzungsfähig. Sie erinnert im Charakter etwas (!) an eine Flamencogitarre und kann in der Lautstärke durchaus mit meinen hochwertigen (teilweise Meister-) Gitarren mithalten.

Ich habe über Friedrich Pfaff bisher nur Informationen bei Stefan Lob gefunden; demnach wäre Pfaff 1955 gestorben, was wiederum nicht zum Klebezettel im Instrument passt.

Kann noch jemand etwas Licht ins Dunkel bringen?

Vielen Dank.
Dateianhänge
pfaff_3.jpg
pfaff_2.jpg
pfaff_1.jpg

kghh
Beiträge: 6
Registriert: Mi 13. Feb 2019, 17:19

Re: Friedrich Pfaff, Konzertgitarre

Beitrag von kghh »

... und da nur 3 Fotos möglich waren, kommt hier noch ein viertes mit der Kopfrückseite und dem (wahrscheinlich Musikschul- oder auch Volkshochschul-) Stempel.
Dateianhänge
pfaff_4a.jpg

Micha
Beiträge: 18
Registriert: Do 08. Mai 2008, 12:06

Re: Friedrich Pfaff, Konzertgitarre

Beitrag von Micha »

Hallo,
ich besitze eine sehr schöne Flach-Mandola von Friedrich Pfaff, Baujahr 1955. Es ist der gleiche Zettel, also diese Gitarre scheint schon mal original. Ich kenne auch das Sterbedatum von Pfaff mit 1955. Vielleicht ist die 8 von 1958 nur eine durch Feuchtigkeit verwischte 3? Nochmal genau hinsehen, auf dem Foto ist das leider nicht ganz exakt zu erkennen...
Eine Möglichkeit wäre auch, dass diese Gitarre schon fertiggestellt war und erst nach dem Tod von Pfaff durch die Witwe/Kinder (?) gelabelt wurde?
Oder das Sterbedatum stimmt tatsächlich nicht.

Herzlichst
Micha

Micha
Beiträge: 18
Registriert: Do 08. Mai 2008, 12:06

Re: Friedrich Pfaff, Konzertgitarre

Beitrag von Micha »

Nachtrag: VHS heißt Volkshochschule
:v:

kghh
Beiträge: 6
Registriert: Mi 13. Feb 2019, 17:19

Re: Friedrich Pfaff, Konzertgitarre

Beitrag von kghh »

Hallo Micha,

vielen Dank. Hmm, auch bei genauer Betrachtung wäre ich immer noch bei einer "8", evtl. bei einer "übergemalten 3". Von daher wäre der Verkauf nach Tod durchaus eine Möglichkeit.

Es ist auf jeden Fall ein interessantes und ordentlich bespielbares und klingendes Instrument. Ich habe sie für einen einstelligen Betrag auf dem Flohmarkt gekauft, mit hineingekritzelten Namen, die Decke teilweise abgeschliffen, einer offenen Fuge auf dem Rücken, einem leichten Deckenanriss, auf dem Griffbrett offenbar auch "eingeschliffenen" Buchstaben (wie ein Namens-Inlay, von den hohen zu den tiefen Bünden). In einem ersten Versuch habe ich etwas geleimt und sonst die Decke und das Griffbrett mit Schelllack überarbeitet, es waren meine ersten Schelllack-Versuche.

Der Steg wurde auch mal erneuert, aber nicht von mir.

Viele Grüße

Antworten