www.museum-markneukirchen.de

Forum des Musikinstrumentenmuseums Markneukirchen
Aktuelle Zeit: Di 12. Dez 2017, 15:13

Alle Zeiten sind MEZ




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Di 04. Okt 2016, 20:59 
Offline

Registriert: Di 04. Okt 2016, 20:25
Beiträge: 4
Hallo,

Ich bin neu hier im Forum und würde gern näheres über eine alte Bassgitarre wissen, die mir vor kurzem übereignet wurde. Sie befindet sich in Einzelteilen. Der Korpus ist sehr gut erhalten. Der Saitenhalter fehlt und die Elektronik müsste ersetzt werden.
Meinen Recherchen zufolge, müsste es sich um eine alte Musima Elektra Bassgitarre der Herstellerfirma Tauscher & Co " TACO", handeln. Auf der Kopfplattenrückseite ist ein Schild mit der Aufschrift " Meinel & Herold Klingenthal" angebracht. Diese Firma hat , so wie ich mir angelesen habe, den Vertrieb von Musikinstrumenten aller Art und selbst den Harmonikabau durchgeführt.
Einige ähnliche Instrumente im Internet werden mal so und mal wieder anders bezeichnet.Was ist nun die exakte richtige Bezeichnung? Da ich vorhabe, dieses Instrument wieder liebevoll und mit soviel alter Patina wie möglich zu restaurieren, würde ich auch gern noch wissen, wo ich Ersatzteile bekommen kann. Ich würde Saitenhalter ( gebraucht), Elektronik und Pickups benötigen. Bei diesen Bass sind leider nur zwei von drei weißen Kappen von den Singlecoils zu sehen ohne die Selben Pickups. Welche sind die Richtigen dafür und wo kann ich sie eventuell noch bekommen? Bilder zu meinem Bass, siehe meine Website unter http://www.mv-creative-guitars.jimdo.com. unter "Restaurierung Bassgitarre Musima Elektra". Vielen Dank im Voraus!

Mit freundlichen Grüßen

MV1705


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 05. Okt 2016, 14:31 
Offline
Museumsmitarbeiter

Registriert: Do 22. Dez 2005, 13:58
Beiträge: 1234
Wohnort: Markneukirchen
Hallo,

unser Experte ist gerade im Urlaub, er wird sich bestimmt melden.

Viele Grüße
Heidrun


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Sa 08. Okt 2016, 16:43 
Offline

Registriert: Di 04. Okt 2016, 20:25
Beiträge: 4
Vielen Dank für Ihre Info.
Ich bin heute beim "verschlingen" der Seiten auf Schlaggitarre.de auf ein aehnliches Modell gestoßen.Unter Perl Gold war dort ein fast identisches Modell,aber nur mit zwei Tonabnehmern in Rot Perloid gestoßen. Ich habe auch eine Adresse gefunden, wo alte Tonabnehmer repariert werden. Vielleicht kann ich ja dort die alten nicht mehr vorhandenen TA dort nachbauen lassen.

Viele Gruesse
MV


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 25. Okt 2016, 13:35 
Offline

Registriert: Fr 15. Nov 2013, 16:26
Beiträge: 106
Hallo MV, sorry für die verspätete Antwort, wie Heidrun schon geschrieben hat: bin gerade frisch aus dem Urlaub zurückgekommen.

Dein Bass wurde in der Tat bei Musima hergestellt, es handelt sich dabei aber weder um einen V/2 oder einen Action Bass (damals "Baß" geschrieben), sondern um den Gitarrenbass Modell "Solo" aus der Elektrina Baureihe. Im Meinel&Herold Katalog wurde er folgendermaßen beworben: Gitarrenbaß "SOLO" 4-saitig: Moderne, unsymmetrische Form mit Zelluloid-Überzug. 3 Tonabnehmer, justierbar mit Magnetschrauben, 1 Regler (je 1 Höhen- und Tiefenregelung, 3 Volumenregler), Spezial Saitenbezug, verstellbarer Steg, 1 Anschlußkabel, Mensur 63cm / Preis 371,80 Mark (Ostmark natürlich), Formetui gefüttert für Gitarrenbass 68,15 Mark, Schule für Gitarrenbaß mit Grifftabellen 10,60 Mark

Den Bass gab es mit verschiedenen Zelluloid Überzügen: Rot, Blau, Grün und palisandergemasertes Braun (sollte edles Holz imitieren). Die Korpora wurden nicht im Musima Werk selbst, sondern in Klingenthal bei der Harmona mit Zelluloid überzogen, was auch Sinn gemacht hat - dort hatte man sowohl das Know-how, die Technik und vor allem auch gleich das Zelluloid, da das im großen Stil ja mit fast allen Akkordeons dort gemacht wurde. Der Hals und die Hardware sind Musima Standard, die Endmontage erfolgte dann wieder im Musima Werk in Markneukirchen.

Den Bass gab es mit verschiedenen Tonabnehmern (Simeto oder Rellog) und auch mit diversen Elektronik Varianten.

Zu Deinem Bass: den Zustand würde ich eher als erbarmungswürdig ansehen - der Bass hat definitiv über längere Zeit feucht gestanden, dadurch ist die komplette Elektronik korrodiert und das Griffbrett löst sich vom Hals. Das ist auch definitiv kein Fall für den Laien und nicht mit ein paar Tropfen Ponal erledigt. Das Griffbrett muss komplett runter, alles nachgearbeitet und dann wieder sauber aufgeleimt werden. Selbstversuch endet hier mit hoher Wahrscheinlichkeit im Totalschaden, von daher lieber das Geld investieren und zum Gitarrenbauer damit. Bei der Elektronik kann ich Dir nicht zu Originalteilen raten, da diese jetzt auch schon weiß der Himmel wie alt und angelaufen sind. Nimm lieber gute aktuelle Teile, dann hast Du viele Jahre Ruhe.

Die Tonabnehmer sind noch als Neuware erhältlich, allerdings nicht wirklich zum Schnäppchenpreis. Bezugsadresse kannst Du von mir über PM bekommen, ist der Sohn einer Pickupwicklerin (Heimarbeit) aus Markneukirchen, der noch einige davon auf Lager hat und auch bei Bedarf verkauft. Die Mechaniken sehen noch gut aus, nach einer gründlichen Reinigung im Ultraschallbad und Ölung dürften die wieder fit sein. Der originale Saitenhalter dürfte auch keine Beschaffungsprobleme machen, Adresse kannst Du von mir nach PM haben.

Falls Du das Zelluloid ausbessern musst, ich habe noch einige Original Platten von genau diesen Farben in meiner Werkstatt eingelagert, kamen direkt von der Harmona und sind schon einige Jahre alt. Bei Bedarf einfach melden.

Ich hoffe das hilft Dir erst Mal weiter ?

Viele Grüße,

Dirk


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 25. Okt 2016, 20:25 
Offline

Registriert: Di 04. Okt 2016, 20:25
Beiträge: 4
Hallo Dirk,

Vielen Dank für Deine äußerst aufschlußreiche Antwort. Ich werde die alte Bezeichnung auf meiner Website gleich gegen die korrekte Bezeichnung austauschen.Ich hatte mir `nen Wolf gegoogelt danach. Bei Auktionen waren ähnliche dabei mit völlig verschiedenen Bezeichnungen.Ja, der Baß stammt aus dem Besitz eines ehemaligen Musikers. Er war dem Messitum verfallen und hat in einer Wohnung gelebt, wo es ständig reinregnete. Daher die Ableimung des Griffbrettes. Die Tonabnehmer hat er eventuell wie anderen Elektroschrott den er sammelte zerlegt ( Noch ein anderer Baß in etwas besseren Zustand liegt auch noch rum). Er hatte die Angewohnheit überall die Kupferdrähte zu entfernen, weil er das Kupfer zu Geld machen wollte.Daher fehlen diese drei Teile nun. Der Hals wird von mir mit Anleitung durch einen Profi komplett überarbeitet. Der Korpus ist noch vollkommen intakt. Auch die Perloid-Beschichtung ist bis auf eine ca. 2 cm kleine Stelle an einem Klebenaht gut erhalten.Sie ist nur angelöst und wird wieder geklebt. Die Elektronik werde ich wie von Dir geraten, mit neuen Teilen versehen. Wegen des Saitenhalters und den Tonabnehmern werde ich in Kürze eine PN an Dich schicken, wegen der Adresse des möglichen Verkäufers der Teile Ich benötige vor Allem erst einmal eine Preisangabe für die benötigten Teile, weil ich eigentlich ganz gern die originalen Teile verbauen will.Hoffentlich haut es mich da nicht um.

Viele Grüße!

Micha


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 25. Okt 2016, 21:04 
Offline

Registriert: Fr 15. Nov 2013, 16:26
Beiträge: 106
Servus Michael,

umhauen wird es Dich beim Preis sicherlich nicht, aber es gibt die Originale nicht (mehr) zum Schnäppchenpreis, auch dort ist mittlerweile "Vintage" angekommen.

Vorsicht beim wieder ankleben des Zelluloids, am besten funktioniert selbstgemachter Kleber (Zelluloid in Aceton auflösen), es gibt aber auch spezielle Kleber dafür z.B. sog. "Binding Kleber" aus dem Gitarrenbauerbedarf. Bitte keine Experimente mit Sekundenkleber (Cyanacrylat), Pattex Bastelkleber und Co. das geht sicher wie das Amen in der Kirche in die Hose. Eine gute Alternative aus dem Baumarkt für kleine Zelluloid Stellen ist "UHU Allplast" (mittelviskos), damit machst Du nichts falsch.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So 22. Jan 2017, 21:07 
Offline

Registriert: Di 04. Okt 2016, 20:25
Beiträge: 4
Hallo Dirk,

Jetzt habe ich endlich nach langer Verzögerung ( Schichtarbeit und mehrfache Erkrankungen) mit dem Bass angefangen. Die kleine angehobene Stelle beim Perloid habe ich mit UHU Allplast reparieren können. Sie liegt ja auch unter dem Schlagbrett und wäre nicht sichtbar. War für mich aber trotzdem unrepariert nicht tragbar. Die Elektrik ist Schrott, und wurde vom Schlagbrett vorsichtig getrennt. Ich werde mir in den nächsten Tagen eine neue komplette Schaltung zusammenbauen. Das Schlagbrett hat auch viele Kratzer und Beschädigungen. Ich habe heute eine Bestellung bei Musicstore Professional einen Pickguard - Rohling für 18,00 Euronen bestellt, den ich dann mit dem alten Pickguard als Schablone , neu zuschneiden werde. Der Korpus ist gereinigt, Das alte angelöste Griffbrett ist ohne Beschädigungen abgelöst worden. Es muß nur neu bundiert werden. Der Hals wird am nächsten Wochenende abgeschliffen / abgebeizt. Schadstellen werden ausgebessert. Wegen der Simeto- Tonabnehmer und dem Saitenhalter wolltest Du mir über PM eine Adresse geben, wo ich diese Teile beziehen könnte. Ich melde mich also gleich bei Dir.
Vielen Dank!

Viele Grüße!

Micha


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind MEZ


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de