Majestic Aristocrat SN:1012

Moderatoren: Chantal Horn, Richard Weller, Dr. Enrico Weller, Mario Weller

Wolf2013
Beiträge: 12
Registriert: Do 20. Aug 2020, 13:28

Re: Majestic Aristocrat SN:1012

Beitrag von Wolf2013 »

Und noch eine Frage an Itune

Was meinst Du mit ist kein "Man in the moon" ?
ist das auch von Eugen Schuster oder
eine allgemeine Saxophone Bauart / Bezeichnung ?
Aber bitte nicht lachen :blush:
hab das nur noch nie gehört

Gruß Wolfgang

intune
Beiträge: 1520
Registriert: Di 02. Okt 2007, 11:17
Wohnort: 69xxx bei heidelberg

Re: Majestic Aristocrat SN:1012

Beitrag von intune »

buescherneck.jpg
die verstärkung am s-bogen ist damit gemeint. vermutlich kommt der begriff aus der USA in den dreißiger jahren.
der begriff hat sich eingebürgert.

fragen kostet nichts - nur zu!

gruss

Wolf2013
Beiträge: 12
Registriert: Do 20. Aug 2020, 13:28

Re: Majestic Aristocrat SN:1012

Beitrag von Wolf2013 »

Hallo,

danke für die Info.
Wieder was gelernt

Gruß Wolfgang

intune
Beiträge: 1520
Registriert: Di 02. Okt 2007, 11:17
Wohnort: 69xxx bei heidelberg

Re: Majestic Aristocrat SN:1012

Beitrag von intune »

sinnhaftigkeit der kontur erkannt?

tobi
Beiträge: 326
Registriert: Mo 02. Feb 2015, 17:07

Re: Majestic Aristocrat SN:1012

Beitrag von tobi »

... die Ausgangsfrage war bzgl. des Baujahres des Tenors ...

intune
Beiträge: 1520
Registriert: Di 02. Okt 2007, 11:17
Wohnort: 69xxx bei heidelberg

Re: Majestic Aristocrat SN:1012

Beitrag von intune »

so bleibt es wohl, wie ist das baujahr?

Wolf2013
Beiträge: 12
Registriert: Do 20. Aug 2020, 13:28

Re: Majestic Aristocrat SN:1012

Beitrag von Wolf2013 »

Ja das Baujahr ??

vielleicht doch so 1938/39,

ich hab ein anderes Aristokrat im Internet gesehen,
mit der Seriennummer 13xx und das war von ca. 1940.
Dann gehe ich davon aus, dass meins älter ist :unknow:

intune
Beiträge: 1520
Registriert: Di 02. Okt 2007, 11:17
Wohnort: 69xxx bei heidelberg

Re: Majestic Aristocrat SN:1012

Beitrag von intune »

Hallo Wolf,

es gibt da grundsätzliche probleme und überlegungen zum thema fertigung und herstellungsnummern.

versetzen wir uns in die jahre von damals.
es gab kein amazon = wir liefern bis morgen früh= bestellen sie jetzt gleich, sondern die hersteller fertigten auf vorrat, sofern sie es konnten. arbeitszeit war hinterlegtes geld!! geld auf dem regal; - nur wann kommt der kunde??

natürlich war man dann bestrebt schnell zu liefern, also war man gut bedient wenn etwas aus dem REGAL herausgenommen werden konnte ( bildlich).

hochwertige instrumente waren teuRER, also musste man warten bis der passende käufer erschien.

so kommt es vor dass seriennummern "alt" oder "neu" waren im sinne der herstellung.

kein phänomen der deutschen fertigung, auch frankreich und die USA glänzten? mit dieser handhabe. (de lux modelle...)


insofern wird es weiterhin schwer werden exacte fertigungszeiten festzulegen SOFERN es listen dazu gibt.



einen schönen abend.

tobi
Beiträge: 326
Registriert: Mo 02. Feb 2015, 17:07

Re: Majestic Aristocrat SN:1012

Beitrag von tobi »

N'Abend,

lt. Literatur hat Fa. Eugen Schuster erst ab 1937 Saxophone bauen lassen.
Ich habe Anhaltspunkte, dass auch im Jahr 1936 bereits Saxophone von Schuster existierten.

Wenn man so ein Geschäft anstartet, fängt man "klein" an. In 1939 bereits bei SN 1300 zu sein, halte ich für kaum möglich, auch wenn beispielsweise erst ab SN 500 gestartet wurde.

Gehen wir doch mal davon aus, dass die SN 1316 wirklich im Jahr 1945 gebaut worden ist. Das ist ja schonmal ein Anhaltspunkt.

Beste Grüße, Tobi.

intune
Beiträge: 1520
Registriert: Di 02. Okt 2007, 11:17
Wohnort: 69xxx bei heidelberg

Re: Majestic Aristocrat SN:1012

Beitrag von intune »

aber ja Tobi,

die Frage bleibt woher hat er sie bezogen? warum oder doch, wurden die "fremden" mit majestik graviert? es existieren ja auch nummern unter der 1xxx, die ich bewußt verschweige, da sie nicht authentisch sind.

die neigung höhere seriennummern zu "signalisieren" ist ja nichts neues.




...Gehen wir doch mal davon aus, dass die SN 1316 wirklich im Jahr 1945 gebaut worden ist....

gebaut? oder vor den russen versteckt wurde??
1945 hat deutschland "gebrannt".

tobi
Beiträge: 326
Registriert: Mo 02. Feb 2015, 17:07

Re: Majestic Aristocrat SN:1012

Beitrag von tobi »

Warum sind denn die Schuster Seriennummern unter SN 1000 plötzlich nicht autentisch? Aus meiner Sicht sind sie das sehrwohl. Ich bitte um eine kurze Erklärung.

Und: können wir das Baujahr nicht wenigstens etwas eingrenzen? @ intune: hast Du irgendwelche Zahlen / Daten / Fakten zum Thema? Das würde bei so einer Aufgabe recht hilfreich sein und vom ewig Spekulativen bzw. andauernden Zweifeln ablenken.

Schönen Abend,
Tobi.

intune
Beiträge: 1520
Registriert: Di 02. Okt 2007, 11:17
Wohnort: 69xxx bei heidelberg

Re: Majestic Aristocrat SN:1012

Beitrag von intune »

die frage an @Wolf,

ich erbitte ein bild des bechers mit blick IN den becher.

danach setzen wir erneut an.

Wolf2013
Beiträge: 12
Registriert: Do 20. Aug 2020, 13:28

Re: Majestic Aristocrat SN:1012

Beitrag von Wolf2013 »

Hallo,

jetzt sind die Lichtverhältnisse nicht mehr so gut,
aber morgen am Tag mach ich noch gerne paar
Bilder, und auch die vom Becher.

Und das mit der Produktion auf Vorrat, das läuchtet mir ein.
Es könnte ja wirklich sein, dass das Instrument paar Jahre im Regal lag.
dann wurde es vielleicht schon 38 oder so gebaut, und z.B. 46 verkauft.

Danke mal für Eure Bemühungen.
Ist wirklich spannend.
Gruß Wolfgang

intune
Beiträge: 1520
Registriert: Di 02. Okt 2007, 11:17
Wohnort: 69xxx bei heidelberg

Re: Majestic Aristocrat SN:1012

Beitrag von intune »

@Wolfgang,

hat es schon geklappt mit den den Fotos?


Gruss

Wolf2013
Beiträge: 12
Registriert: Do 20. Aug 2020, 13:28

Re: Majestic Aristocrat SN:1012

Beitrag von Wolf2013 »

Hallo,

hat nun länger gedauert. Sorry

Aber hier nun die Fotos
Dateianhänge
IMG_20200826_100536.jpg
IMG_20200826_100521.jpg
IMG_20200826_100502.jpg
IMG_20200826_100454.jpg
IMG_20200826_100443.jpg

Antworten