Majestic Aristocrat SN:1012

Moderatoren: Chantal Horn, Richard Weller, Dr. Enrico Weller, Mario Weller

Wolf2013
Beiträge: 12
Registriert: Do 20. Aug 2020, 13:28

Majestic Aristocrat SN:1012

Beitrag von Wolf2013 »

Hallo Vintage Sax Freunde,

Nachdem ich nun sehr lange mitgelesen habe, möchte ich mich nun auch vorstellen.
Bin Wolfgang, 46 Jahre alt, uns spiele Klarinette und Saxofon. Hab mich nun in ein
sehr schönes altes E.S. Saxofon verguckt, und musste es kaufen. Derzeit ist es
mit der Post unterwegs zu mir. ... Also bin gespannt was mich erwartet.
Es hat die Seriennummer 1012. Mit Vergleichsnummern, welche ich im
Internet gefunden habe, würde ich auf so 1937 - 1940 tippen.
.. Stimmt das? hab noch keine Nummernliste für E.S. Saxe gefunden.
Aber was mich noch interessieren würde:
Kann mir jemand von Euch sagen, wieviel damals so ein Saxophon, oder ein
vergleichbares Saxophon gekostet hat?
Da gabs ja noch die Reichsmark. Rechnung hatte der Verkäufer leider keine mehr.
Vielen Dank
Gruß Wolfgang

intune
Beiträge: 1520
Registriert: Di 02. Okt 2007, 11:17
Wohnort: 69xxx bei heidelberg

Re: Majestic Aristocrat SN:1012

Beitrag von intune »

Hallo Wolfgang,

was ist denn mit E.S. gemeint ??

du kannst/ solltest auch Bilder einstellen,



alternativ an mich saxclargmx.de - dann rücken wir deinen Fragen näher.

Gruss

intune
Beiträge: 1520
Registriert: Di 02. Okt 2007, 11:17
Wohnort: 69xxx bei heidelberg

Re: Majestic Aristocrat SN:1012

Beitrag von intune »

korrektur:

alternativ an mich saxclar@gmx.de - dann rücken wir deinen Fragen näher.

tobi
Beiträge: 324
Registriert: Mo 02. Feb 2015, 17:07

Re: Majestic Aristocrat SN:1012

Beitrag von tobi »

Hallo Wolfgang,

Glückwunsch zum E.S. = Eugen Schuster Tenor! Hatte auch etwas mit mir gekämpft - aber den inneren Kampf verloren :-)))

Was ich bzgl. des Baujahrs sagen kann: es wurde definitiv vor 1945 gebaut. Ich denke aber, 1937 - 1940 ist etwas zu früh eingeschätzt.
Wie kommst Du darauf ?? Wäre schön, wenn Du das kurz erklären würdest.

Ich frage, weil ich bzgl. Eugen Schuster immer noch nicht sattelfest bin. Die Datenlage ist einfach noch zu unsicher - mir liegen fast keine Anhaltspunkte vor. Vielleicht kannst Du ja etwas ergänzen?

Bzgl. der Preise in Reichsmark hab ich leider nichts.

Beste Grüße,
Tobi.

PS: größere Bilder können seit kurzem auch in diesem Forum eingestellt werden. Es wäre schön, wenn Du das tätest, damit alle Fachleute Erkenntnisse aus diesem Thread ziehen können.

Mario Weller
Metallblasinstrumentenbaumeister
Beiträge: 1201
Registriert: So 08. Apr 2007, 16:25
Wohnort: Markneukirchen

Re: Majestic Aristocrat SN:1012

Beitrag von Mario Weller »

Hallo in die Runde, guten Morgen.

Mit damaligen Preisen (laut Katalog von 1938) könnte ich dienen. Dazu müsste uns der Wolfgang aber bitte noch mitteilen, ob es sich um ein Tenor- oder ein Altsaxophon handelt. Denn Schuster baute Alt-, Tenor- und Baritonsaxe.


Mit freundlichen Grüßen

Mario Weller

intune
Beiträge: 1520
Registriert: Di 02. Okt 2007, 11:17
Wohnort: 69xxx bei heidelberg

Re: Majestic Aristocrat SN:1012

Beitrag von intune »


intune
Beiträge: 1520
Registriert: Di 02. Okt 2007, 11:17
Wohnort: 69xxx bei heidelberg

Re: Majestic Aristocrat SN:1012

Beitrag von intune »

derzeit lässt sich mein nummernstock -von- , - bis- begrenzen,

101X
bis
126x

alles tenor mit linksseitigen becherklappen

dann noch ein verirrtes altsax mit der nummer
562x

interessant auch dass das werbefoto von schuster ein tenor zeigt mit splitbell, also klappen rechts und links.

betrachtet man den zeitraum der saxophonherstellung stellen sich produktionsfragen.

Mario Weller
Metallblasinstrumentenbaumeister
Beiträge: 1201
Registriert: So 08. Apr 2007, 16:25
Wohnort: Markneukirchen

Re: Majestic Aristocrat SN:1012

Beitrag von Mario Weller »

Guten Abend liebe Saxophonkenner,

hier die 1938er Preise in Reichsmark für Tenorsaxophone von Eugen Schuster:

Modell "Majestic" Ausführung I 300,- RM
Modell "Majestic" Ausführung II 315,- RM

Modell "Aristocrat" Ausführung III 330,- RM

und dann noch ein "einfacheres Modell", d.h. vernickelt für 240,- RM.


Mit freundlichen Grüßen

Mario Weller

Wolf2013
Beiträge: 12
Registriert: Do 20. Aug 2020, 13:28

Re: Majestic Aristocrat SN:1012

Beitrag von Wolf2013 »

Hallo an alle

Bin leider wegen der blöden Nachtschicht, nicht zum Antworten gekommen.
Vielen Dank für Eure Infos

Dann hat meins damals 330 RM gekostet.
Wenn man denkt, wie lang man dafür arbeiten
musste. Heute wärens 80,49€ :rolleyes:

Sobald das Saxophon angekommen ist,
mach ich erstmal ganz viele Bilder
und stell sie rein.

Bin schon gespannt

intune
Beiträge: 1520
Registriert: Di 02. Okt 2007, 11:17
Wohnort: 69xxx bei heidelberg

Re: Majestic Aristocrat SN:1012

Beitrag von intune »

dann müsste es ein tenor sein mit einer strebe am s-bogen (kein man in the moon) und etwa aus 1938/1939 stammen.
das widerspricht der seriennummer.

interessant, es bleibt spannend.

Wolf2013
Beiträge: 12
Registriert: Do 20. Aug 2020, 13:28

Re: Majestic Aristocrat SN:1012

Beitrag von Wolf2013 »

Hallo Forengemeinde,

habe mein Saxophone nun bekommen.
Gestern gleich noch ausgepackt, und sehr positiv überrascht gewesen.
Bis auf wenige Kork die fehlen, ist das Horn meines Erachtens noch sehr gut in Schuss.
Eine Lampe hab ich auch reingehängt, und na ja, zwei Klappen möchten nicht ganz schließen.

Dann kams zum Test. Erst hab ich das "Super Gold" Metallmundstück warm machen müssen, dass ich es
überhaupt runterbekommen hab. Der Kork am S-Bogen war schon weg, und irgenwas anderes
drumgewickelt. Nur zum Test hab ich dann Isoband drumrum, dass ich mein Berg Larsen draufstecken
konnte.

Und... es kam was raus, zumindest in den höheren Tonlagen. Mit dem tiefen E D C H wirds schwierig.
Zum einen, vielleicht weils eben doch nicht ganz dicht ist, zum anderen, weil ich mit den tiefen Tönen
selbst auf dem neuesten Instrument, egal welcher Marke einfach bisschen Probleme hab.

Aber ab dem tiefen F aufwärts geht die Freude ins Gesicht. Sogar ( gewollte ) Altissimo Töne konnte ich dem
betagten Sax schon entlocken, obwohl ich das Instrument noch in keinster Weise gewöhnt bin.

Mein Plan war, dass ich die kleineren Reparaturen selber mache, aber nun ist mir das Instrument zuschade dafür.
Ich geh zum Instrumentenbauer, der soll alles richten dass es funktioniert. Der Rest ist alt, und darf
auch weiterhin so aussehen.

Nun versuch ich noch paar Bilder reinzustellen. Muss mal schauen wie das geht.

Gruß Wolfgang

Wolf2013
Beiträge: 12
Registriert: Do 20. Aug 2020, 13:28

Re: Majestic Aristocrat SN:1012

Beitrag von Wolf2013 »

... So nun zu den Bilder
Dateianhänge
IMG_20200823_152928.jpg
IMG_20200823_152853.jpg
IMG_20200823_152846.jpg
IMG_20200823_152835.jpg
IMG_20200823_152757.jpg

Wolf2013
Beiträge: 12
Registriert: Do 20. Aug 2020, 13:28

Re: Majestic Aristocrat SN:1012

Beitrag von Wolf2013 »

... Weiter Bilder
Dateianhänge
IMG_20200823_152928.jpg
IMG_20200823_152853.jpg
IMG_20200823_152846.jpg
IMG_20200823_152835.jpg

Wolf2013
Beiträge: 12
Registriert: Do 20. Aug 2020, 13:28

Re: Majestic Aristocrat SN:1012

Beitrag von Wolf2013 »

Und weiter ...
Dateianhänge
IMG-20200823-WA0001.jpeg
IMG-20200823-WA0000.jpeg
IMG_20200823_153102.jpg
IMG_20200823_153048.jpg

Wolf2013
Beiträge: 12
Registriert: Do 20. Aug 2020, 13:28

Re: Majestic Aristocrat SN:1012

Beitrag von Wolf2013 »

Also das mit den Bilder hat gut funktioniert.
Nur alle auf einmal wollte nicht so wirklich.

Hoffe dass man möglichst viele Details erkennen kann.
Auch eine Nahaufnahme von den Polster hab ich gemacht,
ich mein die sind in einem beachtlich guten Zustand.
Können die noch original sein?

Jetzt bleibt nur noch die Frage mit dem Baujahr.
Strebe ist im S-Bogen drin. Becherklappen links
und Nummer 1012. Vielleicht helfen ja die Fotos,
wie das zusammengeht.
Danke an Euch und noch schönen Sonntag
Gruß Wolfgang

Antworten