Oscar Adler Saxophon

Moderatoren: Chantal Horn, Richard Weller, Dr. Enrico Weller, Mario Weller

Antworten
sax98
Beiträge: 1
Registriert: So 05. Apr 2020, 1:41

Oscar Adler Saxophon

Beitrag von sax98 »

Hallo zusammen,

ich habe günstig ein Oscar Adler Alt-Sax mit der Seriennummer 4807 bekommen, am S-Bogen ist eine 99 eingraviert. Am Schallbecher steht „Oscar Adler & Co.“ und darunter das Oscar Adler Logo. Kann man ungefähr abschätzen wann das Sax gefertigt wurde? Ich habe leider keine Auflistung der Seriennummern mit Jahreszahlen dafür finden können.

LG

Dr. Enrico Weller
Mitglied des Museumsvereins
Beiträge: 477
Registriert: Do 26. Jan 2006, 20:44
Wohnort: Markneukirchen

Re: Oscar Adler Saxophon

Beitrag von Dr. Enrico Weller »

Guten Morgen am Palmsonntag,

leider müssen wir immer wieder schreiben, dass es zu den Adler-Saxophonen keine offizielle Seriennummernliste gibt. Eine grobe Zuordnung ist uns aber möglich, gerade bei den 4000er Nummern. In einem Katalog der Firma von 1930 sind Dankschreiben des Jahres 1929 zitiert, die sich auf Saxophon-Seriennummern im Bereich 4100 und 4400 beziehen. Ihr Saxophon mit der Nr. 4807 könnte demnach aus dem Jahr 1930 stammen.
Allerdings ist zu beachten, dass sich die Saxophonproduktion Anfang der 1930er Jahre keinesfalls linear ansteigend weiterentwickelt hat. Denn es waren die Jahre der Weltwirtschaftskrise, denen in Deutschland zunächst eine Zeit folgte, die dem Saxophon nicht sehr gewogen war.

Viele Grüße
E. Weller

tobi
Beiträge: 331
Registriert: Mo 02. Feb 2015, 17:07

Re: Oscar Adler Saxophon

Beitrag von tobi »

Hallo sax98,

noch ein kleiner Nachtrag. Die 99 auf dem S-Bogen deutet daraufhin, dass es sich nicht um den originalen S-Bogen handelt. Eigentlich sollten dort die letzten 2 Ziffern der Seriennummer eingestempelt sein, also in diesem Falle die 07.

Die Adler Saxophone aus dieser Zeit hatten machmal viele Sonderdrücker und -klappen. So könnte das Alto beispielsweise eine kleine Klappe auf der D-Klappe aufgesetzt haben. Die Beurteilung solcher Finessen sind mir aber nur mittels Fotos möglich. Bei weiterem Interesse - bitte ein paar aussagefähige Bilder einstellen.

Viele Grüße,
Tobi.

intune
Beiträge: 1531
Registriert: Di 02. Okt 2007, 11:17
Wohnort: 69xxx bei heidelberg

Re: Oscar Adler Saxophon

Beitrag von intune »

tobi hat geschrieben:Hallo sax98,
Die Adler Saxophone aus dieser Zeit hatten machmal viele Sonderdrücker und -klappen. So könnte das Alto beispielsweise eine kleine Klappe auf der D-Klappe aufgesetzt haben.
Viele Grüße,
Tobi.
was würde das in der bestimmung der zeitzuteilung bedeuten?...und ist das adler typisch? (patentiert?)

Antworten