Wer hat diese Flöte gemacht?

Moderatoren: Chantal Horn, Richard Weller, Dr. Enrico Weller, Mario Weller

Antworten
Rhanari
Beiträge: 2
Registriert: Do 16. Jul 2015, 12:59

Wer hat diese Flöte gemacht?

Beitrag von Rhanari »

Hallo alle miteinander,
ím Nachlass einer verstorbenen Freundin fand ich eine
Holzblockflöte (wahrscheinlich Alt-Flöte).
Bei genauer Untersuchung konnte ich zwei Brandstempel entdecken, allerdings
nur schwer lesbar. Auf einem Teil (Endstück) erkenne ich in einem Kreis die
Initialen WS (?) und das Wort "Solist". Auf dem Mundstück, in einem Oval, am
unteren Rand ziemlich deutlich den Ortsnamen "Markneukirchen", in der Mitte
des Ovals wieder die Initialen "WS" (?) und am oberen Rand steht wohl ein
Name/Firmenname, dieser beginnt mit den Buchstaben "WILH..." und endet mit
den Buchstaben "...WIG", wieviele Buchstaben dazwischen sind kann ich nicht erkennen, ich schätze aber 4-5.
Vielleicht können sie mir auf Grund dieser vagen Informationen genauere
Herkunftsangaben machen, um was es sich bei dieser Flöte handelt, vielleicht
habe ich ja einen Schatz geborgen :wink2:
Vielen Dank im voraus

Gabi
Beiträge: 415
Registriert: Mi 04. Apr 2007, 16:17
Wohnort: Mülheim/Ruhr

Re: Wer hat diese Flöte gemacht?

Beitrag von Gabi »

Hallo Rhanari

Die fehlenden Buchstaben kann ich dir ersetzen:
Wilhelm Herwig!
Er gründete 1890 eine Musikinstrumentenhandlung in Markneukirchen. Ab ca. 1933 wurden auch Blockflöten angeboten, die bei „Max König & Söhne“ gebaut wurden.
Seine Markenbezeichnung war HERWIGA.

Hinter das Geheimnis von WS bin ich noch nicht gekommen.
Könntest du mal ein Bild davon einstellen?

:-) Gabi
Manchmal, wenn ich Ruhe brauche, setze ich mich in meine Bonboniere und ein Gummibärchen hält mir die Hand.

http://www.blockfloeten-museum.de

Heidrun Eichler
Museumsmitarbeiter
Beiträge: 1249
Registriert: Do 22. Dez 2005, 13:58
Wohnort: Markneukirchen

Re: Wer hat diese Flöte gemacht?

Beitrag von Heidrun Eichler »

Danke Gabi, ich wusste, das du Dich der Sache annimmst und habe Rhanari empfohlen, sich hier Rat zu holen.

Viele Grüße
Heidrun

Gabi
Beiträge: 415
Registriert: Mi 04. Apr 2007, 16:17
Wohnort: Mülheim/Ruhr

Re: Wer hat diese Flöte gemacht?

Beitrag von Gabi »

Huhu Heidrun
Ich bin doch immer hier. Na ja....mindestens einmal am Tag. und ich warte immer geduldig auf eine Flötenfrage. :rolleyes:

Was WS ist, weiß ich immer noch nicht...
Ich hoffe, da kommt noch ein Foto. Vielleicht kann man da ja Genaueres erkennen.

LG, Gabi
Manchmal, wenn ich Ruhe brauche, setze ich mich in meine Bonboniere und ein Gummibärchen hält mir die Hand.

http://www.blockfloeten-museum.de

Rhanari
Beiträge: 2
Registriert: Do 16. Jul 2015, 12:59

Re: Wer hat diese Flöte gemacht?

Beitrag von Rhanari »

Wie und wo kann ich ein Foto hochladen?
Vielen lieben Dank übrigens für die Detail-Infos, ist schonmal ein Schritt in die richtige Richtung ;-)

Gabi
Beiträge: 415
Registriert: Mi 04. Apr 2007, 16:17
Wohnort: Mülheim/Ruhr

Re: Wer hat diese Flöte gemacht?

Beitrag von Gabi »

Wenn du auf antworten klickst, ist unter dem Antwort-Kasten die Möglichkeit "Datei hochladen".

Falls das nicht klappen sollte, kannst du mir das Bild/die Bilder auch per Mail schicken an gabi@blockfloeten-museum.de
Manchmal, wenn ich Ruhe brauche, setze ich mich in meine Bonboniere und ein Gummibärchen hält mir die Hand.

http://www.blockfloeten-museum.de

Gabi
Beiträge: 415
Registriert: Mi 04. Apr 2007, 16:17
Wohnort: Mülheim/Ruhr

Re: Wer hat diese Flöte gemacht?

Beitrag von Gabi »

Das Rätsel ist gelöst! :yahoo:

Die Signatur auf dem Fuß ist "WH" - Das Monogramm von Wilhelm Herwig.

Und wer hat mal wieder geholfen????? Na klar - Peter Thalheimer; oder besser gesagt: sein Buch.


Eigentlich wollte ich hier noch die Fotos hochladen...
Aber: Sie zu groß oder zu klein oder nicht hoch genug oder oder oder....
Der hat bei allen meinen (gefühlten) 158 Versuchen was zu meckern gehabt. :keule:

Ich bin zu doof dafür. :unknow:
Oder das System ist doof! :grübel:
Manchmal, wenn ich Ruhe brauche, setze ich mich in meine Bonboniere und ein Gummibärchen hält mir die Hand.

http://www.blockfloeten-museum.de

Antworten