www.museum-markneukirchen.de

Forum des Musikinstrumentenmuseums Markneukirchen
Aktuelle Zeit: Mo 11. Dez 2017, 16:03

Alle Zeiten sind MEZ




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: So 20. Mär 2016, 17:01 
Offline

Registriert: So 20. Mär 2016, 16:51
Beiträge: 3
Ich suche nach Informationen, die auf dem Bogenmacher Hellmuth Trauer . Ich erbte einen alten Cellobogen von ihm gemacht .


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So 20. Mär 2016, 18:56 
Offline
Geigenbaumeister

Registriert: Do 02. Feb 2006, 11:16
Beiträge: 446
Wohnort: Markneukirchen
Hallo gryffynda!

Ist der Vorname gesichert?

Es gab Anfang des 20. Jahrhunderts einen Bogenmacher Hermann Trauer in Landwüst. 1925 ist er im Adreßbuch zu finden, 1929 nicht mehr.

Mit freundlichen Grüßen

Udo


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: So 20. Mär 2016, 22:40 
Offline

Registriert: So 20. Mär 2016, 16:51
Beiträge: 3
Hi Udo,

Ja , der erste Name auf dem Bogen als Hellmuth klar gedruckt wird. Vielleicht ist es ein Sohn . -- Danka!


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Mi 23. Mär 2016, 23:02 
Offline
Geigenbaumeister

Registriert: Do 02. Feb 2006, 11:16
Beiträge: 446
Wohnort: Markneukirchen
Hallo gryffynda!

Ich versuche, Kontakt mit der Familie aufzunehmen, bitte etwas Geduld.

Schöne vorösterliche Grüße

Udo


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Do 24. Mär 2016, 2:47 
Offline

Registriert: Di 05. Sep 2006, 15:11
Beiträge: 21
Hallo,
kann mit Hellmut Trauer leider auch nicht weiterhelfen, aber insgesamt sind 3 Trauers in den Adressbüchern verzeichnet:
Trauer Alfred Bogenmacher Mühlhausen 43 1925
Trauer Emil Bogenmacher Bad Brambach 103D 1925 / 1929 / 1937 / 1942
Trauer Hermann Bogenmacher Landwüst 44 C 1925
Gruß
Matthias


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr 25. Mär 2016, 16:32 
Offline

Registriert: Fr 09. Okt 2009, 14:59
Beiträge: 19
Wohnort: Hornburg
Hallo gryffynda!

In Enzyklopedie des Geigenbaus ist ein H. Trauer , in Landwüst. 20. Jh. Bogenmacher verzeichnet.
leider konnte ich in der mir zur Verfügung stehenden Literatur nicht mehr finden.

MfG

Uwe


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Di 12. Apr 2016, 15:36 
Offline
Geigenbaumeister

Registriert: Do 02. Feb 2006, 11:16
Beiträge: 446
Wohnort: Markneukirchen
Hallo gryffynda,

es hat ein Stück gedauert, doch nun konnte ich mit Angehörigen sprechen und ich kann Folgendes mitteilen:

Hellmut (oder Hellmuth, Schreibweise ist nicht völlig klar) Trauer wurde am 12.12.1908 in Landwüst geboren, sein Vater war der Bogenmacher Alwin Hermann Trauer (1877 - 1923). Gelernt hat Hellmut Trauer bei seinem Nachbarn Hermann Reidel. Leider konnte er seinen Beruf nicht lange ausüben - er wurde nach der Schlacht von Stalingrad als vermißt gemeldet.

Eine kurze Rückmeldung wäre nett. Mit freundlichen Grüßen

Udo


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Fr 15. Apr 2016, 23:22 
Offline

Registriert: So 20. Mär 2016, 16:51
Beiträge: 3
Hallo Udo , Wow, das ist interessant und erklärt, warum wir über seine Bögen nicht viel zu hören. Vielen Dank für die Informationen. Haben Sie schon einmal Chesbros genannt von einem Musikgeschäft in den Vereinigten Staaten gehört? Ich frage mich, ob sie jemals Instrumente aus Maneukirchen importieren, weil es möglich ist, diese Bogen aus diesem Geschäft viele Jahre zurück kam . - Jean


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind MEZ


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de